Ausgabe vom 24.07.2014 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind Weltmeister! 20 Jahre kontinuierliche Arbeit und das Festhalten an einer Idee haben sich bei der Fußball WM 2014 ausgezahlt. Auch unser Tourismuskonzept benennt einen Zeitraum von 20 Jahren, den es braucht, bis sich nachweisliche Erfolge einstellen. Unsere Nationalelf hat als Team gepunktet. Und genau das ist das Erfolgsgeheimnis. Vor der Fragestellung: "Was tut der Verein für mich?" muss jeder bereit sein, für die Verwirklichung der Idee seinen Beitrag zu leisten.

 Ihr Tourist- und ServiceCenter Bad Blankenburg


Anerkennung Regionaler Förderschwerpunkte im Schwarzatal

Zwei Teilgebiete aus der Gebietskulisse der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft TourismusRegion Rennsteig-Schwarzatal haben am 30. Juni ihre Anerkennungsurkunden als Förderschwerpunkte der Dorferneuerung erhalten. 

Der Anerkennung von Teilgebieten war der Versuch einer Beantragung für das gesamte KAG Gebiet vorausgegangen. Die fördertechnisch nicht handhabbare Gebietsgröße und erhebliche Unterschiede in der Leistungsfähigkeit der beteiligten Kommunen haben im Ergebnis eines intensiven Diskussionsprozesses mit dem für die Dorfentwicklung zuständigen Ministerium für Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz zur Empfehlung kleinerer und in der Beantragung zeitlich gestaffelter Teilgebiete geführt. Herzlichen Glückwunsch an die ersten, als regionaler Förderschwerpunkt anerkannten Gebiete: Tal der Haflinger um Meura und Tal der Weißen Schwarza um Meuselbach-Schwarzmühle. Grundlage der Anerkennung war das Bekenntnis zur gebietsübergreifenden Kooperation in der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Rennsteig-Schwarzatal. Das Landwirtschaftsministerium erwartet nun weitere Anträge von Teilgebieten.


Empfehlenswert

Allianzkonferenz in Bad Blankenburg. Eine Veranstaltung, die weit über die Grenzen der Region hinaus Wirkung entfaltet. Die erste Konferenz fand im Jahr 1886 statt. Im gleichen Jahr war das Evangelische Allianzhaus von Anna von Weling gegründet worden. 

Die Bad Blankenburger Konferenz im August ist zu einer Tradition geworden. Jedes Jahr kommen bis zu 3.500 meist jugendliche Teilnehmer ins Schwarzatal. Seit 1990 ist das Evangelische Allianzhaus Sitz und Zentrum der Deutschen Evangelischen Allianz, einem Zusammenschluss von Christen aus Landeskirchen, Freikirchen und christlichen Gemeinschaften.

Mehr Infos zur Allianzkonferenz 2014

Entdecken Sie ....

... den Sommer im Schwarzatal. Die Freibäder der Region bieten Badefreuden ganz unterschiedlicher Art. Das Erlebnisbad Unterweißbach feiert am 16. August sein 100-jähriges Jubiläum.

Als Gemeinschaftswerk der Unterweißbacher errichtet, hat sich das Bad kontinuierlich weiter entwickelt. Im Jahr 1997 wurde die "Riesenrutsche" eingeweiht. Das Wasser des Freibades, das aus dem Quellgebiet der mittleren Quelitz eingeleitet wird, hat eine hervorragende Qualität.    

Mehr Infos zu unseren Freibädern

Baubeginn für den ersten Wandereinstieg in Unterweißbach

Die Ausschreibung der Bauleistung für den ersten Wandereinstieg der künftigen Qualitätswanderregion Rennsteig-Schwarzatal wurde gestartet. Bis zum September soll der erste Wandereinstieg gebaut sein.

Der Standort - Parkplatz Lichtetalbahn Unterweißbach - ist Ausgangspunkt für thematische Rundwanderwege und am Panoramaweg Schwarzatal gelegen. Umgesetzt wird ein in Zusammenarbeit mit der Bauhaus-Uni entwickelter Entwurf, der Fröbels Spielelemente als Gestaltungsmotiv in Szene setzt. Leben und Werk Friedrich Fröbels war im Tourismuskonzept als Alleinstellungsmerkmal der Region Rennsteig-Schwarzatal definiert worden. Der in Unterweißbach entstehende Wander-Start soll die Blaupause für weitere Wandereinstiege in der Qualitätswanderregion Rennsteig-Schwarzatal sein.


Kräuterfest in Paulinzella

Umrahmt von der malerischen Kulisse der Klosterruine Paulinzella fand das erste Kräuterfest im Kräutergarten der Familie Wallnisch am 12. Juli großen Anklang bei Mitwirkenden und Besuchern.

Insbesondere die Kräuterführung durch die Kräuterfrau und Buchautorin Cornelia Seidel kam bei den rund 150 Besuchern gut an. Kräuter mit allen Sinnen erleben - nicht nur das Ambiente und die vielfältigen Angebote der Stände - auch die kulinarischen Köstlichkeiten trugen hervorragend zur Umsetzung des Mottos bei. 

Bericht von Harald Kunze, Thüringer Kräuternetzwerk

 

 

Mehr Infos zur Kräuterwerkstatt Claudia Wallnisch

Neue Spielplätze für das Schwarzatal

Eine wichtige Erkenntnis, die Teilnehmer des Thüringer Tourismustages am 7.7. aus Erfurt mit nach Hause nehmen konnten, war die Feststellung: Nicht besser, sondern anders als andere müssen wir sein, um uns im Wettbewerb der Regionen zu behaupten. Den Ansatz dafür bietet für das Schwarzatal die Philosophie und das Wertegerüst Friedrich Fröbels.

 

In einer Studienarbeit der Bauhaus-Universität wurden Entwürfe für Freiraum-Spielgeräte nach den Intentionen Fröbels entwickelt. Friedrich Fröbels Anliegen - die bewusste Interaktion zwischen Kind, Familie und Umwelt - ist eine Steilvorlage für die Entwicklung besonderer touristischer Angebote. Die an der Bauhaus-Uni entwickelten Entwürfe für Freiraum-Spielgeräte sollen in der Umsetzung eines Modell-Spielplatzes am Allianzhaus Bad Blankenburg realisiert werden. Weitere Fröbel-Spielplätze in der Region Rennsteig-Schwarzatal sollen folgen. Der bestbewertete Entwurf der Studenten (im Bild) hat bereits einen Kreativ-Preis gewonnen.      

Mehr Infos

Neues vom Verein TourismusRegion Rennsteig-Schwarzatal

Am 8. Juli hat die erste Mitgliederversammlung des jungen Vereins stattgefunden. Gastgeber war das Vereinsmitglied Restaurant "Zum Jagdschloss Paulinzella". Als Gäste konnten Olaf Dirlam als Vertreter des Wirtschaftsministeriums, Astrid Apel vom Büro abraxas aus Weimar sowie eine Studentin der Technischen Universität Dortmund, die ihre Masterarbeit zum Thema - Kooperation Schwarztal - schreibt, begrüßt werden.

Vorgestellt wurden unter anderem die Ergebnisse der Bewertung der örtlichen Tourist-Infostellen, die im Rahmen des Pilotprojektes Strukturentwicklung vorgenommen wurde.

Am 27. Juni wurde der letzte Abschnitt des Schwarzatal-Radwegs eingeweiht. Der hervorragend ausgebaute Radweg bietet die Grundlage für die Profilierung von Gastgeber-Angeboten im Umfeld. Insbesondere empfiehlt der Marketingausschuss eine Bett & Bike Sport-Zertifzierung. Sobald der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) in Verbindung mit dem DTV (Deutscher Torismusverband) die Kriterien veröffentlicht, können diese im Internet über die Verbände oder das ServiceCenter in Bad Blankenburg angefordert werden. Grundlage für alle Zusatz-Zertifizierungen ist eine Sternezertifizierung nach DEHOGA (Hotels) bzw. DTV (Ferienwohnungen und Pensionen).

Am 05. August findet ab 18.00 Uhr im Gemeindezentrum Unterweißbach das erste Treffen der örtlichen Tourist-Infostellen im Gebiet der KAG Rennsteig-Schwarzatal statt. Herzlich eingeladen sind interessierte touristische Leistungsanbieter, die bei dieser Gelegenheit aus erster Hand Informationen über die Aktivitäten des Vereins TourismusRegion Rennsteig-Schwarzatal erhalten können. 

Als neues Vereinsmitglied begrüßen wir den Fremdenverkehrsverein Limbach e.V. Wir freuen uns insbesondere über die nunmehr engere räumliche Anbindung an den Rennsteig.

Gemeinsam die Region vermarkten- das ist unser erklärtes Ziel und fängt vor unserer Haustür an. Erfreulich, dass z.B. der FVV Lichtenhain unser Logo bei der Überarbeitung der 40 Infotafeln des Naturlehrpfades berücksichtigt und dass sich unser Logo demnächst in der Speisekarte unseres Vereinsmitgliedes "Restaurant im Jagdschloss" / Paulinzella wiederfinden wird. Zwei gute Beispiele in die richtige Richtung und zum Nachahmen empfohlen!


Über den Tellerrand geschaut

Thüringen ist Veranstalter einer Internationalen Bauausstellung - IBA. Unter dem Titel "Zukunft StadtLand" wurde ein erster Projektaufruf gestartet.

In dem ersten Projektaufruf zum 15.07.2014 waren außergewöhnliche Ideen und aktive Menschen in Stadt und Land gesucht. Die IBA bietet keine Finanzierung, sondern kommunikative Unterstützung bei der Entwicklung der Projektideen und ein Label mit dem eine bevorzugte Beachtung in einschlägigen Förderprogrammen gewährleistet sein soll. Aus der Gebietskulisse Rennsteig-Schwarzatal wurden folgende Themen als Projektskizze formuliert: Aktivierung Schloss Schwarzburg / Antragsteller: Thüringer Stiftung Schlösser und Gärten, Resilientes Schwarzatal / Antragsteller: LEADER Aktionsgruppe Slf-Ru, Bausteine für die Zukunft, Inspiration für die Moderne - der Kindergarten und Friedrich Fröbels Idee von Kindheit / Antragsteller: Fröbel-Kreis  

Mehr Infos zur IBA Thüringen

Veranstaltungstipps

keine Sommerpause im Schwarzatal

Sommerfest an der Bergbahn, Lavendelfest in Bad Blankenburg, Konzerte in der Klosterruine Paulinzella, Kräuterwochenende im Hotel Kräutergarten und Lesung in der Porzellanmanufaktur Kati Zorn in Cursdorf, Goldwaschen in Sitzendorf, Schwarzburg, Mellenbach und Bad Blankenburg, Haflinger Gestütsparade in Meura, Nachtflohmarkt in der Stadthalle Bad Blankenburg, Destillen-Festival in Großgölitz und vieles mehr .... Informieren Sie Ihre Gäste, Freunde und Bekannte!

Mehr Infos im Regionalen Veranstaltungskalender

Tourist- und ServiceCenter Bad Blankenburg
Stadthalle Bad Blankenburg Betriebsgesellschaft mbH
Bahnhofstraße 23
07422 Bad Blankenburg
Telefon: 036741-2677