Ausgabe vom 24.04.2016 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Dinge, die uns wichtig sind, nehmen wir selbst in die Hand. Wir suchen Partner und Mitstreiter, mobilisieren Geldgeber und werfen bei einem Rückschlag die Flinte nicht gleich ins Korn. Das gilt im Großen und im Kleinen, im Geschäftsleben und im Privaten. Das gilt unter anderem auch für die Organisation unserer Tourismuskonferenz und für die Sanierung des Fröbel-Elterngrabs in Oberweißbach, die beide dank des Engagements und der Unterstützung von Vereinen, Unternehmen und Bürgern gelingen konnten. Die Menschen müssen mitgenommen werden und das Gefühl haben, ihr Mittun bewirkt etwas. Gleichgesinnte müssen sich zusammentun und ihrem Bemühen um das gemeinsame Ziel Struktur und Inhalt geben. Nur so fallen letzten Endes auch Fördermittel auf fruchtbaren Boden.


Ihr Tourist- und ServiceCenter Bad Blankenburg


Tourismuskonferenz - Bilanz und Auftrag zugleich

Die Tourismuskonferenz am 5. April 2016 in der Stadthalle Bad Blankenburg hat eindrucksvoll gezeigt, was bisher geleistet wurde und an welchen Themen gearbeitet wird. Dass wir auf gutem Weg sind, haben Landrat Marko Wolfram und Alexander Mayrhofer von der Thüringer Tourismus GmbH bestätigt. (im Bild: Alexander Mayrhofer, TTG)

Anliegen der Organisatoren war es, die Akteure zu Wort kommen zu lassen. So wurden die Themen, die unter anderem in kontinuierlicher Ausschussarbeit vorangebracht werden, von den 'Machern' vorgestellt. Dabei wurde deutlich, dass die Tourismusregion Rennsteig-Schwarzatal ein Netzwerk ist, das vom Mittun vieler lebt und von vielen Seiten Unterstützung erfährt. In diesem Sinne - Herzlichen Dank an die Sponsoren der Veranstaltung: Stadthalle Bad Blankenburg, Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn, LEADER Aktionsgruppe Saalfeld-Rudolstadt, HERZGUT Landmolkerei eG, Naturfleisch GmbH Oberweißbach, ObstKult Florian Lindner Großgölitz und Hofmosterei Bechstedt.  


Nicht verpassen: Bergbahnfest 2016

Das diesjährige Bergbahnfest, natürlich wie immer mit unserer Bergbahnkönigin Sylvia Darko, steht im Zeichen des 93. Bergbahn-Geburtstags. Gefeiert wird vom 5. bis 8. Mai im Festzelt und auf dem Freigelände in Lichtenhain.

Das Bergbahnfest startet am Donnerstag, dem 5. Mai, mit einer Himmelfahrtsparty. Der Freitag gehört den Kindern. Das Festgelände wird zum Abenteuerland, in dem es unter anderem neue Stationen im Fröbelwald zu entdecken gibt. Garantiert spannend wird es auch bei der Versteigerung von Fundsachen am Freitag nachmittag. Der Samstag und Sonntag gehört den Schlagerstars und Live-Musikbands. Als Stargast wird das Schlagerduo Kathrin und Peter präsentiert. Parallel findet am Samstag der 17. Bergbahnlauf mit Siegerehrung statt. Natürlich fehlt auch nicht das traditionelle Sonntagsessen: Thüringer Klöße mit Rotkraut und Roulade.  

Mehr Infos zum Bergbahnfest

Endspurt im Bergbahn-Fotowettbewerb

Die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn hatte im November 2015 einen Bergbahn-Fotowettbewerb gestartet. Die 12 schönsten Bilder werden im Bergbahnkalender 2017 veröffentlicht. Einsendeschluss für Bewerberfotos ist der 29. Mai 2016.

Die Aktion wird vom marcus Verlag und dem MEDIMAX Saalfeld unterstützt. Gesucht werden Gesamtansichten der Bahn, Eindrücke von der Bahnstrecke, die durch wunderbare Landschaften führt, ausgefallene Perspektiven oder Detailaufnahmen - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die 12 Gewinner erhalten eine Jahreskarte der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn. Der Fotograf des Bildes, das auf der Titelseite erscheint, erhält außerdem einen Warengutschein für Fotoequipment von MEDIMAX im Wert von EUR 300,-. Die schönsten Bilder des Wettbewerbs werden als Wanderausstellung präsentiert.   

Mehr Infos zum Fotowettbewerb

Mit Bus und Bahn zum Wanderstart Unterweißbach

Vom 1. Mai bis 31. Oktober bringen die Wanderbusse der KomBus GmbH Gäste schnell und komfortabel zum Ausgangspunkt ihrer Wanderungen im Schwarzatal. Angefahren wird der Wanderstart Unterweißbach und unterwegs an verschiedenen weiteren Ausgangspunkten für Wanderungen Halt gemacht.

Das Tagesticket für den Wanderbus gilt ab 9.00 Uhr, kostet EUR 6,- und beinhaltet die Hin-und Rückfahrt vom Zustiegsort im Schwarzatal zum Wanderstart Unterweißbach. Tickets können direkt beim Busfahrer erworben werden. Besonders interessant: Im Bergbahn-Tagesticket ist für EUR 12,- die Nutzung der Wanderbusse inbegriffen. Eigene Kinder und Enkelkinder fahren hier sogar kostenfrei mit. Übrigens: Auch Radler bringt die KomBus mit ihren RadBussen ins Schwarzatal und ins Saaleland. 

Mehr Infos zum Wanderbus Schwarzatal

Pfingstwanderung Rennsteig-Schwarzatal

Das Programm der 1. Pfingstwanderung und die Routen der geführten Wanderungen sind online über unsere Internetseite und als Flyer verfügbar. Der Wanderbus bringt Gäste aus dem Städtedreieck ab Bad Blankenburg nach Schwarzburg, einem von 7 Startpunkten der Sternwanderung oder direkt zum Wanderstart Unterweißbach, dem Ausgangspunkt von 2 Rundwanderungen.

Der Wanderbus startet um 9.45 Uhr in Bad Blankenburg. Als Zubringer dient die Städtedreieckslinie S2. Abfahrten: 9.00 Uhr ab Rudolstadt-Anger und 9.15 Uhr ab Saalfeld-Bahnhof. Am Nachmittag können die Teilnehmer der Wanderungen mit dem Wanderbus zu Ihren Startpunkten zurückkehren. Der Tourismusverein Rennsteig-Schwarzatal e.V. hat gemeinsam mit der Gemeinde und den Ortsvereinen Unterweißbach, der Ortsgruppe Rudolstadt des Thüringer Gebirgs- und Wandervereins, der KomBus GmbH und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern aus den beteiligten Orten ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Dazu gehören geführte Stern- und Rundwanderungen für unterschiedliche Ansprüche und ein Rahmenprogramm am Wanderstart Unterweißbach. Wanderfreunde werden hier um ihre Meinung zu den angebotenen Wanderungen gebeten und erhalten auf Wunsch einen eigens für die Pfingstwanderung entwickelten Wanderstempel.  Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt.

Mehr Infos zur Pfingstwanderung

Gästezeitung Frühjahr/Sommer 2016 erschienen

Der Regionalverbund hat seine aktuelle Gästezeitung 'Frühjahr / Sommer 2016'  veröffentlicht. Angebote aus der Region Rennsteig-Schwarzatal sind umfassend enthalten.

Die Gästezeitung sollte bei keinem Gast 'auf dem Kopfkissen' fehlen. Das Druckwerk ist kostenfrei im Tourist- und ServiceCenter Bad Blankenburg in der Zeit von Mo-Fr 9-18 Uhr und am Samstag von 10-14 Uhr erhältlich.

 


Sitzendorfer Ortsflyer herausgegeben

Mit dem nunmehr fertigestellten Ortsflyer Sitzendorf haben insgesamt sechs Mitgliedsgemeinden der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft von dem Angebot der preisgünstigen und professionellen Präsentation im gemeinsamen Erscheinungsbild der Region Rennsteig-Schwarzatal Gebrauch gemacht.

Ortsflyer im einheitlichen Design werden zu Messen und Präsentationen der Region mitgenommen.


Fröbel-Festwoche in Oberweißbach

Alljährlich wird in den Fröbel-Orten des Geburtstags des Pädagogen Friedrich Fröbel gedacht. Oberweißbach hat 2016 eine Fröbel-Festwoche ausgerufen.

Nach einem Fröbel-Projekttag für Berufsschulen am Montag, dem 18. April 2016 und einem 'Bautag' im Kindergarten am Dienstag, hatten die Verantwortlichen am Mittwoch abend im Fröbelmuseum eine Soiree organisiert. Auf der Tagesordnung standen ein Theaterstück der Regelschule 'Friedrich Fröbel', das 'Fröbellied' und die Einweihung der mit Hilfe von Joan Sallas neu gestalteten Schauvitrinen. Die Fröbelehrung am 21. April, dem Geburtstag Fröbels, war wie jedes Jahr ein buntes Fest mit Kindern und Schülern der Oberweißbacher Fröbel-Einrichtungen. Veranstaltungspunkt am Freitag war ein Origamitheater im Kindergarten. Und schließlich begann am Samstag die zweitägige Tagung zur Didaktik des Papierfaltens mit dem Faltkünstler Joan Sallas, zu der sich eine erfreulich große Zahl an Teilnehmern aus ganz Deutschland und darüber hinaus angemeldet hatte.

 


Fröbels Elterngrab saniert

Dank dem Engagement des Fröbelvereins Oberweißbach und der Unterstützung von Unternehmen, der Kreissparkasse aber auch von Oberweißbacher Bürgern konnte im Rahmen der Fröbel-Ehrung am 21. April 2016 das restaurierte Fröbel-Elterngrab präsentiert werden.

Im Memorialmuseum Oberweißbach, dem Geburtshaus Fröbels, wird Friedrich Fröbel insbesondere als Mensch dargestellt. Sein späteres Schaffen wurde maßgeblich durch Erlebnisse in der Kindheit geprägt. Die Grundlagen von Fröbels Verständnis von Gott und der Welt stammen von seinem Vater, der Pfarrer in Oberweißbach war, und von seiner leiblichen Mutter, deren Fürsorge ihn leider nur in den ersten Lebensjahren begleiten konnte. Die Sanierung des Fröbel-Elterngrabs steht im Kontext der Fröbel-Dekade. Das Jahr 2016 widmet sich dem Thema 'Fröbel, Gott und die Welt'.

(im Bild, von links: Isabel Schamberger, Vorsitzende des Fröbelvereins Oberweißbach und Katharina Eichhorn, Geschäftsführerin der Fröbelstadt Marketing GmbH)  

Mehr Infos zur Fröbel-Dekade

1. Mai - Eröffnung der Cabrio-Saison an der Bergbahn

An der Oberweißbacher Bergbahn fährt, sofern es das Wetter erlaubt, ab 1. Mai der Cabrio-Wagen. Bis Oktober kann man dann wieder 'oben ohne' die Fahrt genießen.

Am 1. Mai wird außerdem an der Bergstation in Lichtenhain das Auf- und Absetzen eines Güterwagens auf die Güterbühnen demonstriert. Jeder einzelne Handgriff wird erläutert. Der Güterwagen fährt dann 1x ins Tal und wird anschließend gegen den Cabrio-Wagen ausgetauscht. Wer dabei sein möchte, sollte sich bis spätestens 13.16 Uhr an der Bergstation eingefunden haben. (Foto: Thomas Albrecht)


Erfolgreicher Jubiläumsgottesdienst in der Radwegekirche Schwarzburg

Pfarrer Thomas Volkmann konnte am 10. April 2016 rund 140 Besucher zur Eröffnung der Radfahrsaison begrüßen.

Seit dem Bau des ersten Teils des Schwarzatal-Radwegs durch den Landkreis von Bad Blankenburg nach Schwarzburg hatte sich die Kirchgemeinde Schwarzburg besonders um den Radweg verdient gemacht. KomBus Marketingleiterin Cornelia Bergner nutzte die Gelegenheit und präsentierte den Fahrrad- und Wanderbus, dessen Einsatzmöglichkeiten etlichen Radfahrern bisher noch unbekannt waren.


Schienenersatzverkehr

Die Schwarzatalbahn fährt im Abschnitt zwischen Rottenbach und Sitzendorf in der Zeit vom 25.04. bis 29.04.2016 im Schienenersatzverkehr. 

An den Haltepunkten hängen entsprechende Fahrgast-informationen aus. Der Schienenersatzverkehr für den Haltepunkt Bechstedt fährt an der Ortsstraße in Allendorf ab. Der Haltepunkt in Schwarzburg befindet sich an der Straße zum Bahnhof.

Mehr Infos und Fahrplan

Tourist- und ServiceCenter Bad Blankenburg
Stadthalle Bad Blankenburg Betriebsgesellschaft mbH
Bahnhofstraße 23
D-07422 Bad Blankenburg
Telefon: +49 36741-2667
Telefax: +49 36741-5682721
E-Mail: info@bad-blankenburg.info