Ausgabe vom 24.05.2018 

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider haben sich zu wenige Abonnenten zum Bezug des Newsletters angemeldet, so dass wir die Erarbeitung einer monatlichen Ausgabe einstellen.

Wir werden vorerst vierteljährlich eine Information versenden und würden uns freuen, wenn weitere Abonnenten ihr Interesse an unserer Region bekunden. Über die Internetseite www.rennsteig-schwarzatal.de kann der Empfang des Newsletters geordert werden. 

Ihr TourismusRegion Rennsteig-Schwarzatal e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 


In eigener Sache

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider haben sich zu wenige Abonnenten zum Bezug des Newsletters angemeldet, so dass wir die Erarbeitung einer monatlichen Ausgabe einstellen.

Wir werden vorerst vierteljährlich eine Information versenden und würden uns freuen, wenn weitere Abonnenten ihr Interesse an unserer Region bekunden. Über die Internetseite www.rennsteig-schwarzatal.de kann der Empfang des Newsletters geordert werden. 

Ihr TourismusRegion Rennsteig-Schwarzatal e.V.


Dr. Erich Krauß Weg am Pfingstmontag eingeweiht

Am Pfingstmontag gab es mehrfachen Grund zum Feiern: das 10-jährige Jubiläum Panoramaweg Schwarzatal und die Einweihung des Wanderstarts in Schwarzmühle. Stellvertretend für viele Engagierte wurde die unermüdliche Arbeit von Dr. Erich Krauß besonders gewürdigt.

Bei herrlichem Wetter war der neue Wanderstart gleichzeitig Zielpunkt der diesjährigen Pfingstwanderung im Schwarzatal. Auf zwei geführten Wanderungen wurde ein Teil der neu ausgewiesenen gut wanderbaren Rundwege vorgestellt. Rund 100 Gäste wohnten dem Festakt bei, in dem Landrat Marko Wolfram vor allem das Engagement der Akteure würdigte, die sich seit vielen Jahren um den Panoramaweg Schwarzatal bemühen. Ein Weg, der von den Zuschauern des MDR als schönster Wanderweg Thüringens gekürt wurde. Eine besondere Ehrung wurde Dr. Erich Krauß zuteil. Einer der vier Rundwege des Wanderstarts Schwarzmühle erhielt seinen Namen. Nicht unerwähnt bleiben sollen auch die eindrucksvollen Worte von Sascha Schwarze, Vorstandsmitglied des regionalen Tourismusvereins, der aus Sicht eines Unternehmers die Einheit der Kommunen im Schwarzatal beschworen hat. Erst durch Angebote, wie sie das Hotel Waldfrieden für Wanderer vorhält, gelingt es, aus kommunalen Investitionen in die Infrastruktur Wertschöpfung für die Region zu generieren. Und dabei gilt: Den Gast kümmern keine kommunalen Grenzen.

Foto: Dörthe Hagenguth


Die nächsten Wanderstarts sind bereit

Im Rahmen des LEADER Projektes 2017/2018, das den Bau von 5 Wanderstarts umfasst, stehen nun noch die Einweihungen der Wanderstarts am Chrysopras Wehr in Bad Blankenburg und am Haus der Natur in Goldisthal an.

Die Wanderstart-Skulpturen in Form von übergroßen Fröbel-Bausteinen sind bereits vor Ort installiert und warten auf das Anbringen der Infotafeln. Für Goldisthal steht der Termin der Einweihung bereits fest: Am 26. August 2018 wird am Haus der Natur gefeiert. Die rührige Gemeinde hat neben der Ausweisung der Wanderstart-Rundwege bereits ein neues Projekt in Arbeit. Über die Talsperre Goldisthal soll eine Hängebrücke errichtet werden. Am 26. August 2018 können sich Interessierte hierzu ausführlich informieren.

Bild: Wanderstart-Skulptur in Goldisthal, Foto Ines Kinsky

 


Rückblick - Eröffnung Zeughausausstellung

Das neu eröffnete Zeughaus ist ein Kleinod in der Thüringer Museumslandschaft. Eine Waffensammlung am authentischen Ort - einzigartig im deutschsprachigen Raum.  

Die Besucherzahlen am Eröffnungswochendende und in den darauffolgenden Tagen belegen die hohe Strahlkraft der Ausstellung. Im Torhaus findet der Gast hervorragend aufgearbeitete Informationen zur Region Rennsteig-Schwarzatal. Das neue Angebot muss nun nach allen Kräften unterstützt, vermarktet und in konkreter Produktentwicklung aufgegriffen werden. Das Fürstenticket der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn zeigt einmal mehr, wie professionelle Zusammenarbeit in der Region aussehen kann. 

 

 


Mit der Fürstenkutsche zur Bergbahn

Seit Mai geht es auf der Schwarzatalbahn hoheitlich zu. Prinzessin Henriette und Prinz Ludwig Friedrich II begrüßen die Fahrgäste in der 'Fürstenkutsche'.

Die Fahrgäste werden eingeladen, auf eine spannende Zeitreise zu gehen und an dem Suchspiel 'Fürstenquiz' teilzunehmen. Diana Saager, Geschäftsführerin der OBS: "Dieses neue Angebot ist nicht nur eine Bereicherung für unsere Fahrgäste, sondern auch für die Region. Wir spannen damit den thematischen Bogen zu den Fürstlichen Erlebniswelten Schloss Schwarzburg. Vom ehemaligen Fürstenbahnhof am Haltepunkt Schwarzburg sind es für unsere Gäste nur 15 Gehminuten zum Zeughaus Schloss Schwarzburg." 
Die Fürstenkutsche zur Bergbahn wurde im Rahmen des Majestätentreffens zum Bergbahnfest eingeweiht. Übrigens, auch das Bergbahnfest 2018 stand im Zeichen eines Jubiläums: 95 Jahre Oberweißbacher Bergbahn.

Bild: Majestätentreffen zum Bergbahnfest, Foto Steven Neukirch


Neueröffnung Speisewagen an der Bergbahn

Nach einer kleinen Ruhepause hat der Speisewagen an der Bergbahn zu Himmelfahrt mit einem neuen Betreiber seine Türen für Gäste wieder geöffnet.

Familie Zetsche aus Rudolstadt, die gleichzeitig den Gasthof 'Zur Bergbahn' in Lichtenhain betreiben wird, übernimmt das Ruder im Speisewagen. Das Bergbahnfest kann als gelungener Start verbucht werden. Super Wetter hat zahlreiche Gäste zu Kaffee, Kuchen, Eis und Deftigem animiert.

Familie Zetsche produziert unter der eigenen Marke "Unsere Landart" Regionales, wie hausgeschlachtete Wurst, Weihnachtsstollen, Plätzchen, hausgebackenen Kuchen, selbstgemachte Pralinen und vieles mehr. Das Landhotel 'Zur Bergbahn' wird am 1. November 2018 mit einem großen Schlachtfest eröffnet.

Gäste können sich sowohl im neuen Landhotel als auch im Speisewagen an der Bergbahn auf regionale Produkte freuen.

Bild: Zum Bergbahnfest am Speisewagen, Foto Astrid Apel


10.06.2018 - Tag der offenen Gärten im Schwarzatal

Bereits zum 7. Mal laden Gärten im Schwarzatal zum Besuch am 'Tag der offenen Gärten' ein. 12 Gärten öffnen am 10. Juni 2018 in der Zeit von 10.00 - 17.00 Uhr ihre Pforten. 

Besucher werden zunächst in den sogenannten Eingangsgärten empfangen. Hier erhalten sie Informationen zu den weiteren Stationen. Eingangsgärten sind: Fam. Klaue, Kleingartenanlage Mühlberg (Kupferstraße), 07426 Königsee-Rottenbach / Objekt Betreutes Wohnen, Am Tännig 22-24, 98744 Oberweißbach / Fam. Nußmann, Hoewartstraße 23, 98749 Steinheid. 

 

Mehr Infos zu den 'Offenen Gärten Thüringen'

Tourist- und Service Center Bad Blankenburg
Stadthalle Bad Blankenburg mbH
Bahnhofstraße 23
Telefon: +49 36741-2667
Telefax: +49 3641-5682721